Schönen 1. Advent oder alles Banane?


Heute ist mir beim Rudeln (Eine Gruppe von SiederInnen schliesst sich virtuell zusammen und stellt eine Seife nach einem bestimmte Thema her) diese neue Haarseife entschlüpft. Dieses Wochenende war Banane das Rudel-Thema!

Eine Bananenseife hab ich noch nicht gemacht .... unsere Haarseife daheim neigt sich dem Ende zu... also hab ich beschlossen mein geliebtes Haarseifen Rezept zu nehmen und die Banane darin zu versenken:

Das Rezept liest sich wie folgt:

30% Rizinusöl
30% Olivenöl
20% Kokosnussöl
10% Avocadoöl
10% Traubenkernöl

Bananen
Weizenprotein
ÜF 10%





Der Duft ist Honey Wash von Gracefriut.

Normalerweise bildet bei dieser Rezeptur ausgekochtes Bier die Grundlage für die Lauge. Heute war es zum allersten Mal einfach destilliertes Wasser. Die Seife blieb aufgrund des hohen Rizinusanteils sehr lange weich... als ich sie endlich ausformen konnte, durfte ich mit Freude feststellen, dass sie schön transparent geworden ist:







Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent.

Herzliche Grüsse

Sandra

PS: Ich bin sehr gespannt, wie sie sich waschen lässt in ein paar Wochen und ob die Banane einen Unterschied macht zur bisherigen Rezeptur.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abschluss Seifenserie "Historische Seifen" Seife Nr. 4 Milchseife 1932 (CH)

Black Beauty (Seife mit Aktivkohle - activated charcoal)

Feine Spitze II