Posts

Es werden Posts vom September, 2017 angezeigt.

Abschluss Seifenserie "Historische Seifen" Seife Nr. 4 Milchseife 1932 (CH)

Bild
"Zwei Seifen sind mir zu kompliziert" Zitat Albert Einstein auf die Frage hin, warum er zum rasieren und waschen die gleiche Seife benutzt. Vermutlich hätte mich Albert Einstein als sehr kompliziert eingeschätzt beim Anblick meiner Seifen neben den Waschbecken...

Beim Abschluss dieser Seifenserie über historische Seifen reisen wir von Deutschland aus in die Schweiz. Die Seifensiederei im späten 19. Jahrhunderts war vorallem durch die Herstellung von Putzseifen geprägt, wie es auch in vielen anderen europäischen Ländern der Fall war. Das besser erschlossene Eisenbahnnetz brachte aber dann auch im frühen 19. Jahrhundert interessante Öle für die Siederei in die Schweiz (Kokosöl, Palm- Palmkernöl, Olivenöl etc.). Nun ist auch klar, warum John Sharp Douglas in Hamburg sein Glück gefunden hat! Die schweizerische Seifensiederei hatte in Anbetracht der guten europäischen Konkurrenz einen schweren Stand - insbesondere die ausgzeichnete Savon de Marseille machte es den hiesigen Manuf…

Seifenserie "Historische Seifen" Seife Nr. 3 Kokosnussöl Seife 1830 (D)

Bild
"What Soap is for the Body, tears are for the soul" (jüdisches Sprichwort).Auf der heutigen Zeitreise machen wir von England aus einen kleinen Abstecher nach Schottland, um dann sogleich ein Schiff zu besteigen und in Hamburg anzulegen. So geschehen 1820 als ein junger Seifensieder der Insel für immer den Rücken zugekehrt hat, weil ihm die dortigen Steuern zu hoch waren. Im Hafen von Hamburg angekommen, war er angetan vom bunten Treiben im Handelshafen und hat beschlossen, dass er hier sein Glück finden wird. Aus Übersee kamen in diesem bedeutenden Wirtschaftszentrum nämlich allerlei interessante Rohstoffe für die Seifensiederei an. Der pfiffige Seifensieder hiess  John Sharp Douglas und der aufmerksame Leser ahnt, was jetzt kommt. Nur gerade ein Jahr später gründete er an der Carolinenstraße 3 die erste Seifenfabrik Hamburgs. Nicht nur war er ein geschickter Verkäufer mit gutem Marketing - er verstand auch viel von seinem Handwerk und 1830 gelang ihm der Durchbruch:  Mit Ko…

Seifenserie "Historische Seifen" - Seife Nr. 2 The White Windsor Soap (GB)

Bild
 "Soap and water and common sense are the best disinfectants" sagte einst William Osler, ein kanadischer Mediziner, dem der königliche Lehrstuhl für Medizin in Oxford angeboten wurde. Dieser war bis anhin nur englischen Staatsbürgern vorbehalten. Das war 1905. Er hat den Lehrstuhl angenommen und ihn bis zu seinem Tode behalten.
Als ich mich für die "White Windsor Soap" entschieden hatte, war dies ein spontaner Entscheid. Verlockend bei dieser Seife war das Auffinden des Rezeptes und der Duftmischung. Zu finden ist es im Handbuch der praktischen Seifenfabrikation. Das Buch wurde digitalisiert und steht hier zur Verfügung.  
Ich dachte mir, es wird ein leichtes sein, zu dieser Seife auch mit einer schönen königlichen Geschichte aufzuwarten. Leider Fehlanzeige. Ein Blick in die Liste der königlichen Hoflieferanten hat mir dann auch verraten, dass die Firma A & F Pears Ltd die Seifen ins königliche Haus geliefert hat. Diese Seifenfabrik war bekannt für ihre Transpa…

Auftakt Seifenserie "Historische Seifen" : Seife Nr. 1 Lilienmilchseife Anno 1890 (D)

Bild
"Die Seife ist ein Massstab für Wohlstand und Kultur der Staaten". Das wusste nicht nur Justus von Liebig. Wie früher so auch heute beschäftigen sich zahlreiche Hobby - und gewerbliche Sieder vielversprechende Rezepturen zu bauen, damit daraus herrliche Seifen entstehen. Es ist schön, dass diese Waschkultur am Leben erhalten bleibt und eine so alte Tradition, wie die Siederei es ist, der Menschheit nicht verloren geht.

Ich möchte mich mit dieser Serie der Seifenherstellung aus dem späten 19. bis anfangs des 20. Jahrhunderts widmen, vornehmlich in Europa. Geplant sind 4-6 Seifen, welche zur damaligen Zeit ein Stück Berümtheit genossen haben. Abrunden möchte ich meine Beiträge mit interessanten Links und Geschichten zur besagten Zeit. Ich werde mich wohl nicht an die damaligen Verfahren der Seifenherstellung halten, jedoch möchte ich mit den Inhaltsstoffen und der Beduftung möglichst authentisch bleiben.

Sollte sich mal ein Fehler in den Recherchen einschleichen, dann sei es m…

Herbstfeuer, Putzseife und eine Ankündigung

Bild
Buntgemischt wird dieser Beitrag heute...

Der Herbst naht und ich wollte zum baldigen Auftakt ein Männerseife sieden und das Thema Herbstfeuer unterbringen. Ein bisschen mit Rot spielen... auch wenn das bei mir zumeist ein Glücksspiel wird. Auch geswirlt musste es in der Folge sein für das Feuer. Zum Teil ist es mir geglückt - aber ich muss eingestehen, meine Swirls waren schon schöner. Der letzte Bügelswirl ist ein bisschen her... Hier nun die erste Herbstseife in diesem Jahr:

Herbstfeuer


Innere Werte: Fette/Öle: Avocadoöl, Palmöl aus nachhaltigem Anbau, Traubenkernöl, Kakaobutter, Jojobaöl und Rizinusöl
Duft: Cracking Log Fire Scent Perfique
Farben: UMU Moonkissed Nights, Crème de la Crème und Sweet Baby Blue sowie Firebrick Red Micas.

Der Duft gefällt mir sehr gut zu dieser Seife. Mit der Entwicklung des Rot bin ich ebenfalls sehr zufrieden - mit dem Swirl nur so einigermassen.

Putzseife Zuhause gehen demnächst die Putzseifen aus. Da ich sehr ungern Seife aussalze, greife ich umso l…