Alpaka Seifen

Heute möchte ich nun nochmal über Alpaka Seifen schreiben. Eine Alpaka Seife habe ich schon vor einiger Zeit gemacht: KLICK . Daraufhin bekam ich einige Aufträge individuelle Alpaka Seifen herzustellen. Dafür wurden mir jeweils die Haare der Tiere zur Verfügung gestellt. Die Farben der Haare reichten von hell bis dunkel. Das arbeiten mit den Haaren stellt mich farbtechnisch vor einige Herausforderungen, denn die Lauge mit den aufgelösten Haaren wird recht dunkel und gibt sodann auch schon mal die Grundfarbe des Seifenleims vor. Uni eingefärbte Seifen, abhängig von der Farbwahl, funktionieren recht gut. Mehrfarbige Seifen sind dann schon schwieriger, da die Farben nicht so gut angenommen werden. Auch bei den sehr sicheren Pigmenten von U-makeitup ist in diesem Fall  nicht immer Verlass, denn die Farbe wird durch den Zusatz verändert. Ein paar der gesiedeten Alpaka Seifen möchte ich hier nun zeigen:






Der Seifenleim zieht ein bisschen schneller an als sonst, Swirls sind jedoch möglich, wenn man einigermassen zügig arbeitet. Alle Seifen bleiben während der Verseifung stundelang sehr warm. Der Duft der verseiften Haare ist in der frischen Seife deutlich wahrnehmbar. Dieser verfliegt jedoch während der Reifezeit, so dass die Parfümöle bzw. ätherischen Öle recht unverfälscht daher kommen. Die verseiften Haare beeinflussen das Schaumverhalten positiv!

Mir ist es jedesmal eine besonders grosse Freude, wenn ich etwas so individuelles herstellen darf und ich bedanke mich an dieser Stelle von Herzen für das entgegen gebrachte Vertrauen ❤

Kommentare

  1. Vielen Dank für die tollen Seifen. Die gehen weg wie warme Semmel 😀
    Es macht doch gleich viel mehr Spass beim Duschen wenn man die "eigene" Seife benutzen kann 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich dir nur zustimmen :-D Hab vielen lieben Dank für deinen Besuch und deine Worte <3 Wünsche Dir von Herzen einen guten Start in die neue Woche. Lg Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    was für wunderbare Seifen du gemacht hast.
    Mein Herz schlägt für die Schneckenformen auf dem ersten Foto.
    Aber auch die anderen Seifen sehen wirklich wunderschön aus.
    Freunde von mir züchten Alpakas. Vielleicht sollte ich sie mal nach Wolle fragen.
    Wie viel % gibt Du denn auf die GFM?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvie
      Ich mache es mit der Wolle wie folgt: Ich verwende soviel Wolle, wie ich im Wasser unterbringen kann - sprich soviel, bis die Wolle mit dem Wasser vollständig bedeckt ist. Die Alpakawolle nimmt das Wasser schlecht auf, also musst du es gut unter Wasser drücken, damit es "aufweichen" kann - danach löst es sich besser auf in der Lauge. Abgemessen hab ich das nie. Dankeschön für deine liebenWorte und deinen Besuch hier <3
      Liebe Grüsse Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra,

    einfach wunderbar deine Alpakaseifen!!! Danke für die Info zum Verseifen
    der Wolle, ich war letztens in Niederbayern im Kurzurlaub und hab mir
    Alpakawolle von einem Alpakahof (unteranderem noch Handschuhe und
    Stulpen^^) mitgebracht. Und noch ganz viele Informationen zu den süßen
    Tierchen. Bin schon sehr gespannt auf das Waschgefühl.
    Wenn ich in deinem Blog stöbere, juckt es mich besonders stark in den
    Fingern :-D

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina
      Oh in diesem Fall kommt ja dieser Blogbeitrag grad gut gelegen für Dich <3 Das war bestimmt ein schöner Urlaub gewesen! Ich freu mich schon, wenn Du die Seife machst und zeigst und ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung <4
      Danke für deine lieben Worte und deinen Besuch bei mir :-*
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen
  4. Liebe Sandra, Deine Alpakaseifen sind ja traumhaft schön auch wenn die Lauge mit den Haaren sehr dunkel ist hast Du schöne Farben mit hinein gezaubert und geswirlt. Alle gefallen mir sehr gut Deine erst gezeigte am besten, ich glaube Deine Auftraggeber waren mehr als zufrieden mit den Seifen.
    LG Henni

    AntwortenLöschen
  5. liebe sandra ich habe gerade unsere katze gebürstet,da kam mir so eine idee. könnte man nicht auch katzenhaare verseifen? lg sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina, doch kann man :-) Im Prinzip kann man alle Haare verseifen - nur chemisch gefärbtes (z.B. bei Menschenhaaren) würde ich nicht empfehlen. Lg Sandra

      Löschen
  6. I have enjoyed looking thru your blog! Beautiful work and lovely soaps. I am interested in the bottom left soap with the shells on top. Is it for sale? Thank you! Pam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Pam
      Thx you so much for your lovely words! Unfortunately I only sell my soaps in Switzerland. But thank you for beeing interested. Sandra

      Löschen
  7. Hallo Sandra,
    Ich möchte auch eine Seife mit Alpaka Haar machen... Gibst du die Haare in die fertige Laugenflüssigkeit oder erst in Wasser und dann das NaOh dazu? Und gibt es sonst noch etwas zu beachten?
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Du, Ich lasse die Haare im Wasser einweichen eine Zeit lang und danach mache ich das NaOH rein (die Haare solltest du dabei sehr fein schneiden). Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu beachten, ausser dass sich die Farben immer etwas gedeckt entwickeln. Lg Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Er wird in Kürze veröffentlicht und beantwortet!