Birkenteer Seifen

Alles was auf fünf nicht auf den Bäumen ist, wird verseift.... ✌ Mein Partner hat es sich zur Gewohnheit gemacht, mir zum Geburtstag besondere und aussergewöhnliche Zusätze zum Verseifen zu schenken. Heuer war es Birkenteer. Dazu musste ich mich erstmal richtig einlesen. Das Birkenteer soll nützliche Dienste erweisen bei Psoriasis, Akne, Ekzeme und Probleme mit der Kopfhaut und noch bei vielem mehr. Birkenteer ist jedoch vorsichtig einzusetzen und kann bei höheren Dosen gesundheitsschädlich sein.

Das Birkenteer ist zäh, dickflüssig und schwarz und hat einen sehr heftigen Eigengeruch. Teergeruch halt, ähnlich dem Duft von Zugsalbe (dort findet es zum Beispiel auch Anwendung).

Die Verarbeitung des Teers in der Seife verlief unspektakulär:



Innere Werte

Fette/Öle: Olivenöl, Babassu, Traubenkernöl, Rizinusöl
Duft: Patchouli (kann man sich sparen, davon kommt nix durch!)
Farbe: Ein bisschen Gold Mica für den Stempel

Herstellung

Ich habe ca. 4-5g Birkenteer auf eine GFM von 500g in die geschmolzenen Fette/Öle gegeben. Der Leim hat nicht schnell angezogen und liess sich problemlos einformen. Bereits nach wenigen Stunden war die Seife sehr hart.

Waschverhalten

Die Seife haben wir für die Haare und fürs Gesicht verwendet. Mir gefällt sie für die Haare sehr gut. Die Kopfhaut und die Haare fühlen damit sehr gut an. Auch am nächsten Tag sind die Haare schön kompakt und kräftig und weniger gewellt als mit anderer Seife. Mein Freund mag sie auch fürs Gesicht. Das Birkenteer verstärkt das Schaumverhalten nicht. Der Duft ist nach der Wäsche wahrnehmbar - verfliegt jedoch mit der Zeit. Ich empfinde den Duft nicht als störend, könnte mir aber vorstellen, dass dieser für zartbesaitete nicht angenehm ist.

Kommentare

  1. Liebe Sandra,
    Bei dir bleibt's immer spannend. Egal ob Gestaltung oder Zutaten, es gibt immer interessantes zu lesen und bewundern. Das mag ich wirklich sehr.
    Toll zu wissen, dass Birkenteer so gut für die Kopfhaut ist (mein kleines Problemkind).
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane
      Herzlichen Dank für deinen Besuch! Bei dir wollte ich auch schon lange wieder mal vorbeischauen und das hole ich auch demnächst wieder nach. Ich hatte viel Arbeit in letzter Zeit und da musste das etwas hinten an stehen. Dankeschön für deine schönen Worte und bis bald.
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra! Die Seifen sehen wunderschön aus und die pos. Wirkungen von Birkentee sind unumstritten. Den Geruch stelle ich mir allerdings nicht sooo prickelnd vor ;) GlG aus Sbg. Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine
      Ja der Duft dürfte wohl die Geister spalten - ich nehme dies in Kauf, weil für mich die positiven Eigenschaften überwiegen. Aber du hast schon recht, mit dem was du schreibst <3 Der Duft ist wirklich etwas sehr speziell.... :-D
      Danke für deinen sehr geschätzten Besuch
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra,
    Birkenteer habe ich auch noch nie verseift, wie ist der Duft von Birkenteer wie geräuchertes Salz oder Huffett, so stelle ich es mir vor? Aber anscheinend wäscht die Seife sehr gut.
    Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag muss ja erst gewesen sein da Dein Freund Dir Birkenteer zum verseifen schenkte.
    Liebe Grüße Henni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henni
      Herzlichen Dank für deine Glückwünsche zum Geburtstag - ich hab das wie immer still und heimlich begannen... Der Duft von Birkenteer erinnert an Zugsalbe, manche würden sagen, an eine Teerstrasse - ich finds aber nicht ganz so schlimm! Ich kann Dir davon auch ein Stückle zu kommen lassen.... dann kannst Du daran selber mal schnuppern.
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Er wird in Kürze veröffentlicht und beantwortet!