Schlicht goldig (90/10 Mischverseifung)

Im Seifentreff Forum sah man letzthin einige Mischverseifungen mit 90% NaOH Anteil und 10% KoH. Es war auch die Rede von toller Schaumentwicklung und einer schönen Haptik/Optik der Seife. Dandelion hat hierzu einige interessante Experimente gemacht. An solchen Experimenten kann ich einfach nicht vorbei gehen ohne sie selber auch zu testen.  Mit KoH stellt man Flüssigseife her, daher besteht die Gefahr bei Mischverseifungen, dass die Seife weich bleibt. Ich habe bei meinem Versuch explizit auf Salz verzichtet, also weder Sole noch ein TL Salz in die Lauge - einfach kein Salz. Die Herstellung verlief unspektakulär, alles hat wie am Schnürchen funktioniert. Die Seife wurde schnell fest, was vielleicht auch ein wenig dem Parfümöl geschuldet war. Jetzt erstmal Bilder und dann mein Fazit:


Innere Werte:

Fette/Öle: Kokosfett nativ, Palmöl, Olivenöl hell, Rapsöl ho und Rizinusöl - ein fast klassisches 25er
Duft: Watermelon Medley von Gracefruit
Farbe: Ein bisschen Fairly Gold WEP für den Punkt

Die Seife ist jetzt ein Tag alt und ich konnte es mir nicht entgehen lassen sie anzuwaschen (eigentlich hab ich schon gestern damit angefangen ). Es schäumt wirklich prächtig schon von Beginn der Geburt weg! Ältere Seifchen oder Seifen mit Zusätzen können aber durchaus auch ein solches Schaumverhalten erzeugen. Noch empfinden meine empfindlichen Hände das Seifchen nicht als mild, sondern etwas austrocknend und ich hoffe jetzt, es sei dem jungen Alter der Seife geschuldet. Ähnliches empfinde ich auch bei anderen frisch gesiedeten Seifen mit reiner NaOH Verseifung. Die Haptik/Optik ist durchaus sehr schön bei dieser Mischverseifung!

Ich bin jetzt sehr gespannt über die weitere Entwicklung dieser Seife.

Kommentare

  1. Wie schön!!! ♥
    Einfach himmlisch zum Ansehen! Die Seife macht sich sicherlich auch nach der Reifezeit am Waschtisch sehr sehr fein. KOH hat schon so seine Qualitäten.
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane
      Ja ich finde die Experimente mit KOH ebenfalls sehr interessant. Oft mache ich sie nicht, aber ab und an reizt es mich dann doch. Ich hoffe auch, dass sich die Seife nach der Reifezeit super machen wird. Sollte dies zutreffen, werden wohl noch weitere folgen. Vielen lieben Dank für deinen Besuch und die lieben Worte <3
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    ein tolles Experiment mit der Mischverseifung, will ich schon lange mal machen weiß nur nicht wie. Dein Fazit zur Seife liest sich sehr gut auch weil es ganz ohne Salz oder Sole ist und die Seife dennoch hart wird. Eine sehr schöne edle Form hast Du für die Seife gewählt die habe ich noch nie gesehen, darf ich fragen von wo Du die Seifenform her hast?
    LG Henni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henni
      Ich pack Dir die Erklärung dazu in die nächste Mail rein <3 Die Form hab ich von Ali und ich packe Dir den Link ebenfalls dazu. Ganz genau, ich wollte es unbedingt ohne Salz probieren und schauen, ob sie fest wird und ja das tut sie. Das Verhältnis Feste/flüssige Öle war 50:50. Jetzt bin auf die Reifezeit gespannt <3
      Danke für deinen Besuch und bis bald
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Er wird in Kürze veröffentlicht und beantwortet!