Tutorial Gradient Ombre


Huhu ihr Lieben
              
Bei der Gradient Ombre soll man keine Farbstufen sehen. Die Farben sollen sanft von hell nach dunkel verlaufen: 


Gradient Ombre
pour Femme


Gradient Ombre No. 2


Im Gegensatz zur Ombre Layer Technik siehe hier
oder hier , bei der es gewollt ist, die einzelnen Farbschichten zu sehen. 
Im WWW bin ich bezüglich der richtigen Dosierung der Farbe nicht fündig geworden. Ebenfalls war nicht ersichtlich, wie fein die Schichten sein müssen, damit sie "unsichtbar" sind. Es finden sich aber ein paar YouTube Videos in dem die Technik gezeigt wird. Hier ein Beispiel: KLICK
Im Wesentlichen gibt es bei dieser Technik zwei Ansätze:
  1. Man nimmt den Grundleim und mischt pro Schicht jeweils etwas mehr dispergierte Farbe ein und füllt so Schicht für Schicht die Blockform ein.
  2. Der Leim wird in zwei Teile abgetrennt und ein Teil davon stark eingefärbt, der an andere Teil behält die Grundfarbe. Nun wird jeweils pro Schicht etwas vom farbigen Seifenleim im Grundleim untergemischt und die Blockform befüllt.
Hier nun meine Erklärung zur Variante 2 wie der Gradient Ombre bei mir gelingt:

Bevorzugt wird eine Fett/Öl Zusammenstellung gewählt, die eine helle Seife macht. Im Weiteren ist es sehr wichtig, dass der Leim ausreichend lang flüssig bleibt, dies bedingt ein kühles Arbeiten bei 28-30 Grad. 

Folgende Materialien werden benötigt:
  • Eine Blockform
  • Ein Messbecher 150ml
  • Ein kleiner Messbecher ca. 20ml



Vorbereitung (ausgehend von einer GFM von 500g):

Beim kleinen Messbecher habe ich eine Markierung  bei  5 bzw. 7.5ml (siehe schwarzer Strich) angebracht. Meine Gradient Ombre mache ich mit einer U-makeitup Farbe. Die Dosierung der Farbe ist wie folgt: 1 gestrichener Kaffeelöffel der gewählten Farbe zum Färben im 150ml Messbecher dispergieren. Falls Farben von anderen Herstellern gewählt werden, kann die Dosierung abweichen.

Sobald der Seifenleim fertig gestellt ist, trenne ich davon 150ml ab und fülle diesen in den grösseren Messbecher um und verrühre die Farbe gut mit dem Leim. Der restliche Leim bleibt ungefärbt hell.

Die Blockform (in meinem Beispiel der Pfundskerl) wird auf einen Untersatz gestellt, damit die Form schräg steht. Alle Farbschichten werden entlang der Längskante, über die Seitenwand eingegossen. Dies ist wichtig, damit sich die einzelnen Farbschichten nicht vermischen.

Nun beginne ich mit dem weissen Grundleim und fahre mit dem Becher einmal über die Längskante und lasse den Leim dabei via Seitenwand in die Blockform fliessen (Nur wenig Leim pro Schicht nehmen!).

Danach wird vom gefärbten Leim mittels dem kleinen Messbecher  5 bis 7.5ml in den ungefärbten Grundleim eingerührt. Der Grundleim erhält nun einen dunkleren Ton. Danach wird mit dem  Grundleim an der Seitenwand die 2. Schicht eingegossen.

Diese zwei Vorgänge werden so oft wiederholt bis die Blockform gefüllt ist. Je öfter diese Vorgänge wiederholt werden, umso feiner und unsichtbarer wird der Farbverlauf. Ich rate an 20-30 Vorgänge zu machen.

Nun wünsche ich Euch viel Spass und Erfolg beim Gradient Ombre!

Liebe Grüsse aus dem Seifenhimmel!

Sandra


Kommentare

  1. Liebe Sandra,
    danke schön für deine ausführliche Beschreibung deiner schönen Seifen!
    Ich hätte allerdings noch ein paar Fragen.
    Nimmst von U-makeup Micas oder Pigmente?
    Worin dispergierst du die Farbe, in 150 mg SL?
    Danke schön im Voraus!
    Liebe Grüße
    Lidiya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lidiya
      Danke sehr! Ich dispergiere die Farbe in Öl. Danach kommt 150ml Seifenleim rein. Es sind coloured Micas von U-makeitup.
      Ich hoffe, ich kann dir damit Deine Frage beantworten.
      Liebe Grüsse und schöne Pfingsten
      Sandra

      Löschen
  2. Sandra, deine Gradiant Ombres sind PERFEKT und wunderschön!

    Vielen Dank für das ausführliche Tut, ich werde demnächst mal einen Versuch starten.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria
      lieben herzlichen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog und deinen Kommentar. Schön gefällt Dir meine Gradients <3 ! Ich wünsche Dir bei deiner Gradient viel Erfolg und Freude und falls Du Fragen zum Tut hast, darfst mich gerne kontaktieren.
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra, wieder einmal ein tolles Tut <3, vielen herzlichen Dank, vielleicht getraue ich mich heute mal an so ein tolles Seiflein. Frage: hast du einen Tipp für ein Rezept, das lange flüssig bleibt?? Danke vielmals :-*
    Dufte Grüsse, Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam
      Wenn es besonders lang flüssig bleiben soll, hab ich mit diesem Rezept super Ergebnisse erzielt: Fräulein Winters Rezept "Feiner Tropfen". Das funktioniert prima!
      http://www.fraeuleinwinter.com/seifchen/rezepte/
      Viel Erfolg Dir!
      Liebe Grüsse
      Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Er wird in Kürze veröffentlicht und beantwortet!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Feine Spitze II

Black Beauty (Seife mit Aktivkohle - activated charcoal)

Rundlinge (In the Pot Swirl)