Mango Splash (In the Pot Swirl)

Ein liebes Hallo an die Seifencommunity

Am Wochenende ist nun doch noch ein weiterer Versuch eines "Topfswirls" in die Form gesprungen:

Es ist schwierig das Farbspiel mit der Handykamera einzufangen!
 

Den Leim habe ich in 4 Teile geteilt und wie folgt gefärbt: Lime, Orange Burst, Sunburst Sparkle und Fantasia Pink von U-makeitup. Die Leime sahen anfänglich sehr knallig aus und die Farben haben sich schön voneinander abgehoben - nach dem Verseifungsvorgang kam das ganze dann etwas "matt" daher. Mit dem Farbergebnis bin ich daher nicht ganz glücklich aber sie wird dem Namen gerecht.


Das beeindruckende an dieser Technik ist ja, das überhaupt nichts geswirlt wird - allein die Art und Weise des "Trichterns" in den Topf  und wie der Leim in die Form gefüllt wird, entscheidet darüber, welche "Farbspiele" entstehen (hier kann ich Euch das  Tutorial vom lieben Fräulein Winter ans Herz legen oder die YouTube Videos der grossen Barista Künstler).  Für die Technik braucht es kein Rührlöffel, Stäbchen, Bügel oder sonstiges. So gesehen, macht diese Technik wahnsinnig viel Spass!

Wiederum ist das Rezept "Buttrig zart" von verseift.at (danke fürs Teilen!) in den Topf gewandert und der Duft "Mango" von den Verseifern mit einem Hauch Patcouli (für die Tiefe des Duftes) runden das Seifchen ab.

Zum Vergleich hier noch meine anderen "In the Pot" Swirls:

SteinoptikSicily / Blaue Experimente

Ich schicke Euch himmlischen Seifenschaumgrüsse und bis Bald!

Sandra

Nachtrag vom 23.07.2016

Leider verfärbt das PÖ Mango von den Verseifern ins gelb-beige, das erklärt auch, warum die Farben etwas nach "Einheitsbrei" aussehen. Dies hat sich nun auch in den letzten Tagen bestätigt während die Seiffe am reifen ist :-(

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Black Beauty (Seife mit Aktivkohle - activated charcoal)

Feine Spitze II

Rundlinge (In the Pot Swirl)