Kaffeeseife (Rerereloaded)

Es gibt Seifen, die dürfen zu Hause nie ausgehen. Kaffeeseifen zum Beispiel. Schon vor über 1  1/2 Jahren hab ich zu meiner Kaffeeseife gefunden und meistens mache ich sie immer gleich. Die Rezeptur ist fix - manchmal variere ich in Gestaltung oder Zusätzen. Doch meine Familie will sie IMMER auf die gleiche Art und Weise haben. Nämlich so:




Innere Werte:

Fette/Öle: Kokosfett nativ, Palmfett, Raps ho, Reiskeim, Kakaobutter und Rizinus
Farbe: KEINE
Besondere Zusätze: Lauge aus stark gebrühtem Kaffee / Kaffeepulver / Calendula Pulver Extrakt / Topping mit gemahlener Vanille
Duft: In den unteren beiden Schichten Almond & Elder in der weissen Schicht Honey Wash
Stempel: Omar

Zur Herstellung:

Damit die Seife in 3 Farben daher kommt (ohne irgendwelche Farben zu verwenden) muss ich hier mit 3 Laugen parallel arbeiten. 1 Lauge aus Kaffee / 1 Lauge mit Calendula Pulver Extrakt / 1 Lauge ohne Zusätze.

Mit 3 Laugen parallel zu arbeiten ist etwas unentspannt - zugegeben. Daher hab ich leider einige Luftblasen eingerührt. Ich persönlich mache diese Seife nicht  besonders gern - das Verwaschen entschädigt jedoch wieder.

Die Duftkomposition mit den genannten Parfümölen  und der schwache Kaffeegeruch der durch kommt, ist herrlich ❤❤❤

Kommentare

  1. Liebe Sandra,
    die Kaffeeseife sieht ja lecker aus ❤❤❤ da möchte man reinbeißen, sieht aus wie ein Kaffeetörtchen, tolle Schichten und klasse Topping. Honey Wash hat es Dir aber schwer angetan habe ich in letzter Zeit öfters in Deinen Seifenrezepten gelesen.
    Liebe Grüße Henni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henni
      Ja, da hast Du was angerichtet mit diesem Duft <3 Ich mag den über alles und ich glaub die Hälfte der 250ml sind schon verseift ;-). Danke liebe Henni, dass Du hier vorbei geschaut hast und ich schicke Dir liebe Grüsse
      Sandrda

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    ich kann mich Hennis Worten nur anschließen, Deine Kaffeeseife sieht wunderschön aus. Meine haben immer eine Optik die an Fleischwurst erinnert. Den Duft kenne ich leider nicht, hört sich aber sehr harmonisch und lecker an. Eine tolle Idee mit der geraspelten Vanille als Topping.
    Eine schöne Woche und lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvie
      Der Duft ist in der Tat sehr, sehr fein - Wenn immer ich Kaffeeseife oder Honigseife mache, kommt der Duft da ran. Viel Gestaltung lässt er nicht zu, er dickt nämlich ein wenig an. Dankeschön für deinen Besuch bei mir und ich wünsche Dir ebenfalls eine schöne Woche!
      Lg Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra, ah ja ich müsste auch wieder Nachschub sieden.
    Allerdings wären mir 3 Laugen echt zuviel. Ne wirklich...bewundernswert was du immer werkelst & tüftelst :-))), daher super tolle Kaffee-Seife. GLG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie
      Ich finde Kaffeeseife sehr fein für die Küche. Bei uns ist immer eine in Gebrauch dort. Deine Werke sind alle auch wunderschön und du bist sehr, sehr vielseitig mit deinen Steinen, Räucherwerk, Filzsachen und Seifen :-) Danke für deinen Besuch und bis bald
      Lg Sandra

      Löschen
    2. Liebe Sandra, danke dir, ich tüftel auch gerne, bei Seife allerdings weniger :-). Hab eine schöne Frühlingszeit! GLG Angie

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Er wird in Kürze veröffentlicht und beantwortet!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Black Beauty (Seife mit Aktivkohle - activated charcoal)

Feine Spitze II

Rundlinge (In the Pot Swirl)