YAK Seife mit CP-Hülle

Huhu ihr Lieben

Ich mag tierische Fette in Seifen. Das mag nun auf den ersten Blick etwas befremdlich wirken... aber ich für meinen Teil finde, dass Seifen mit tierischen Fetten viel besser auf die Haut wirken, zumindest ist das bei meiner Haut so.

Aber die Geschichte der YAK Seife beginnt ganz wo anders. Durch ein  Wanderpaket bin ich in den Genuss von Brigitte's wunderbarer YAK Seife gekommen. Mein lieber Freund, war von dieser Seife so angetan, dass er mich bat, das YAK Fett aufzutreiben. An das YAK Fett dranzukommen ist schon eine etwas schwierigere Angelegenheit, den das YAK hat von Natur aus sehr wenig Fett. Mir ist es nach langem Suchen gelungen ein bisschen YAK Fett aufzutreiben.

Meine liebe Siederkollegin Brigitte hat mir ihr genaues Rezept zur Verfügung gestellt und am Wochenende ist diese YAK Seife entstanden.

Verseift wurden Karottensaft, Rügener Heilkreide und folgende Öle/Fette:
  • Olivenöl
  • YAK Fett
  • Kokosnussöl
  • Avocadoöl
  • Kakaobutter
  • Rizinusöl
  • Bienenwachs
Und weil ich beim Seifeln auch gerne interessante Techniken ausprobiere, ist diese runde YAK Seife mit einer CP Hülle (Cold Process Seifen Hülle) in Blau entstanden. Blau musste sie sein, weil dies auch die Lieblingsfarbe von meinem Freund ist.

Die Seife ist nur leicht mit orange (Farbe von U-Makeitup) gefärbt, den durch den Karottensaft hat sie schon von Natur aus einen schönen orangenen Ton, den hab ich nur noch etwas unterstützt. Hier ist nun die YAK Seife:



Beduftet ist die Seife mit dem Parfümöl Herb Ex und dem ätherischen Öl Orange.

Die  Seifen Hülle hat eine Dicke von 1mm und ich bin sehr glücklich, dass es mir gelungen ist, diese Seifenhülle zu fabrizieren.

Ich sag danke fürs anschauen und schicke Euch seifige YAK Grüsse.

Kommentare